Objekt Nr.1

Foto von: Nowoje Wremja. Artikel: Im Deutschen Nationalkreis wurden drei Kulturhäuser renoviert. http://nzd22.ru/

Name: Zentrum der deutschen Kultur im Dorf Nikolajewka
Ort: Komsomolskaja Str., 33

Historisches Ereignis: Das Zentrum der deutschen Kultur wurde am 25. Oktober 1996 gegründet. Das Zentrum der deutschen Kultur „Veilchen“ ist auf die Bewahrung und Entwicklung der Kultur, Traditionen und Sprache der Russlanddeutschen gezielt. Die Tätigkeitsschwerpunkte des Zentrums der deutschen Kultur sind sprachliche und ethnokulturelle Aktivitäten, Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und der älteren Generation von Russlanddeutschen.

Viele Russlanddeutsche aus Nikolajewka nehmen an Veranstaltungen aktiv teil, die in Form von Treffen verschiedener Generationen stattfinden. Sie teilen ihre Erfahrungen und Erinnerungen mit der jüngeren Generation, nehmen an gemeinsamen ethnokulturellen Workshops sowie an musikalischen und literarischen Salons und traditionellen Nationalfeiertagen teil.

Die Projekttätigkeit des Zentrums zielt darauf ab, die jüngere Generation mit der älteren Generation zu interagieren und neues Wissen über die Geschichte, Traditionen, das Leben und die Kultur der Russlanddeutschen zu erlangen und zu erweitern. Ebenfalls findet auf der Grundlage des Zentrums „Veilchen“ die Organisation gemeinsamer ethnokultureller Plattformen sowie Literaturunterricht über Dichter und Schriftsteller unter den Russlanddeutschen statt. Ethnografische Museumsaktivitäten, Konzertreisen sind gut entwickelt, das Zentrum nimmt ständig an verschiedenen Wettbewerben, Festivals und Events teil.

Tsewelewa Elena Gennadjewna – Leiterin des Zentrums der deutschen Kultur „Veilchen“

Objekt Nr.2

Foto von: Ustinowa Walerija Michajlowna

Name: Museum für deutsche Kultur und Geschichte im Dorf Nikolaewka
Ort: Komsomolskaja Str., 33

Historisches Ereignis: Auf der Grundlage des Zentrums der deutschen Kultur „Veilchen“ wurde 2000 im Dorf Nikolaewka ein Museumsraum für die Geschichte und Haushaltsgegenstände der Russlanddeutschen geschaffen. Derzeit gibt es im Zentrum zwei Museumsräume, die Archivdokumente, Fotografien, Haushaltsgegenstände und Utensilien enthalten, die mit der Siedlungsgeschichte und dem Deutschen Nationalkreis verbunden sind. In den historischen Räumen werden Gedenk- und Themenprojekte und -veranstaltungen zur Erhaltung des historischen Gedächtnisses und Erbes der Russlanddeutschen durchgeführt.

 Tsewelewa Elena Gennadjewna – Leiterin des Zentrums der deutschen Kultur „Veilchen“