Objekt Nr.1

Источник фото:

Name: deutsches Kulturzentrum „Blumelein“ im Dorf Kontoschino
Ort: Schkolnaja Str., 1a

Beschreibung: Die feierliche Eröffnung des deutschen Kulturzentrums „Blumelein“ im Dorf Kontoschino im Rayon Kossicha fand am 2. Juni 2017 statt. Das Zentrum wurde auf der Grundlage der Kinderkunstschule des Dorfes Kontoschino eröffnet, die von einem Landwirt und Wohltäter S.G. Danilov errichtet wurde. Die Entwicklung der Kunstschule und die Schaffung des deutschen Kulturzentrums ist nicht zuletzt das Verdienst von Olga Petrowna Schulz, Direktorin der Kunstschule und Leiterin des deutschen Kulturzentrums „Blumelein“. Das Zentrum wurde das zweite in der Region.

1941 erhielt der Rayon Kossicha eine große Anzahl deutscher Familien, die aus den zentralen Regionen Russlands deportiert wurden. Nicht weit von Kontoschino befindet sich die Station Ovchinnikovo, wohin die Gruppen der Umsiedler ankamen und von wo aus sie in die Dörfer geschickt wurden. So erschienen Russlanddeutsche aus verschiedenen Regionen des Landes auf dem Territorium von Kontoschino und blieben anschließend hier. Zusammen mit anderen Dorfbewohnern arbeiteten sie und überwanden die Strapazen des Krieges und der Nachkriegsjahre.

Die Besucher des Zentrums ehren die Geschichte ihrer Familien und bewahren ihre Kultur sorgfältig. Gemeinsam feiern sie die traditionellen Feiertage der Russlanddeutschen, singen deutsche Lieder und tanzen deutsche Tänze.